Am vergangenen Wochenende waren wir wieder zum Sportfest nach Badem eingeladen.

In den letzten Jahren haben wir dort immer freitags abends gegen Oberkail gespielt.

Dieses Mal waren wir neben Badem II (A-Klasse) und Ettringen (B-Klasse) Teilnehmer einer Dreiergruppe.

Im ersten Spiel trafen wir auf Ettringen. Die gegnerische Mannschaft hatte von Beginn an sehr viel Ballbesitz, konnte sich aber aufgrund unseres guten Stellungsspiels keine wirklichen Torchancen erarbeiten.

Im Verlauf des Spiels gewannen wir mehr und mehr Zweikämpfe und dadurch auch mehr Ballbesitz. Nach einem schönen Angriff von unserer Mannschaft dann aber das Gegentor.

Wir schalteten nicht schnell genug um, waren zu langsam in der Rückwärtsbewegung und kassierten einen gut abgeschlossenen Konter.

Mätthi Streit hatte kurz darauf per Kopfball eine gute Möglichkeit, leider ging der Ball knapp über die Latte.

Der Ausgleich: Unser Angriff wird gut 19 Meter vor dem gegnerischen Tor durch ein Foul gestoppt.

André schnappt sich den Ball, holt tief Luft und hämmert den Ball schnurstracks in das gegnerische Tor. Der Schuß war unhaltbar.

Anschließend kam unsere Ordnung durch mehrere Wechsel durcheinander. Der Gegener hatte im Mittelfeld deutlich die Oberhand und erspielte sich mehrere gute Torchancen.

Da an diesem Tag alle drei Torhüter abwesend waren, erklärte Marc Wenzel sich bereit, den Posten des Torwarts zu übernehmen.

Als ehemaliger Handball-Torwart machte er es den Stürmern von Ettringen nicht leicht. Am Ende fiel dennoch das verdiente 2:1 für Ettringen.

 

Im anschließenden Spiel gewann Ettringen gegen Badem II.

 

Das zweite Spiel gegen Badem machte richtig Laune. Wir hatten von Beginn an deutlich mehr Ballbesitz.

Lediglich die Chancenverwertung ließ, wie schon so oft in der vergangenen Saison, zu wünschen übrig.

André brach dann den Bann. Erneut drosch er einen Freistoß aus gut 18 Metern in die rechte obere Ecke des gegnerischen Kastens.

Nach diesem zweiten tollen Freistoß hörte man von außerhalb ein "warum maacht ihr dat nett sundisch´s su?"

Badem war kurz irritiert, man wollte sicherlich nicht auf dem eigenen Sportfest gegen die Nachbarn aus der C-Klasse verlieren.

Es blieb dennoch ein ausgeglichenes Spiel, in dem wir die besseren Aktionen zeigen konnten.

Kurz vor Schluß dann der Ausgleich: Mätthi schirmt den Gegner im eigenen Sechzehner ab, der Stürmer fällt, der Schiedsrichter pfeift Foul.

Marc hat bei dem gut geschossenen Elfmeter keine Chance und so endet das Spiel 1:1.

 

Fazit: Die Mannschaft hat sich nicht vor den höherklassigen Gegnern versteckt, sondern Spielfreude gezeigt und teilweise sogar dominiert.

Damit können wir rundum zufrieden sein. Die angereisten Fans spendeten Applaus und lobten das gute Zusammenspiel.

Zudem gab es an diesem Tag zwei Premieren.

Lukas Weiers aus Metterich machte sein erstes offizielles Spiel für unsere Mannschaft. Er wechselte ja in der Sommerpause von der A-Jugend Bitburg zu uns.

Leider verletzte er sich bereits kurz nach Anpfiff des ersten Spiels, so dass er seine Stärken an diesem Tag nicht präsentieren konnte.

Auch Dennis Wörsdörfer kam an diesem Tag zu seinem ersten Einsatz. Leider machten ihm Kreislaufprobleme einen Strich durch die Rechnung, so dass auch er nur an dem ersten Spiel teilnehmen konnte.

Es bleibt also abzuwarten, mit welchen Fähigkeiten unsere Neuzugänge die Mannschaft verstärken werden.