Aufstellung: Bassa – Dennis, Mätty, Mäckes, Axel (Alexander Otten, 76.) - Luke, Rieu (Wolfgang, 88.), Franck, Chrissi – Marcel, Mo

Tore: 0:1 Lichter (45.), 0:2 Lichter (75.); 1.2 Marcel (90.; Foulelfmeter)

Unser Team zeigte gegen den Tabellenführer eine sehr ansprechende Leistung. Leider wurden Engagement und Kampfgeist nicht mit einem Punkt belohnt. Es war allerdings bis zum Abpfiff spannend. Preist zeigte die bessere Spielanlage und kombinierte sicherer. Routinier Harald Marbach und Lukas Schwarz, beides Spieler mit höherklassiger Erfahrung, zogen im Mittelfeld die Fäden. Es gelang uns nur teilweise, ihre Kreise einzuengen. Was uns allerdings gut gelang, war das Unterbinden der Anspiele in die Spitze. Preist konnte sich nur vereinzelt Chancen erspielen. Hochkarätige Chancen waren die große Ausnahme. Meist bekamen wir im letzten Moment noch ein Bein dazwischen. Bassa wurde nur selten gefordert.

Bereits in der 3. Minute lenkte Bassa einen Freistoß von halbrechts über die Latte. In der 26. Minute brachte ein Ballverlust im Aufbau Gefahr und Mätty musste kurz vor der Linie retten. Ein erneuter Fehler im Aufbauspiel und Becker lief in der 30. Minute allein von rechts auf Bassa zu, aber der Schütze schoss am langen Eck vorbei. Ab diesem Zeitpunkt wurde Preist immer dominanter. Wir konnten uns nicht mehr wirksam befreien. Als wir dachten, wir würden uns in die Halbzeit retten, kam die eiskalte Dusche. Unsere Defensive konnte einen Ball nicht richtig klären und es kam gut 20 Meter vor dem Tor in halbrechter Position zu einem Freistoß. Lichter schlenzte den Ball mustergültig über die Mauer in die kurze Ecke. Da war Bassa chancenlos. Apropos chancenlos, wir konnten in der ersten Halbzeit keine hochkarätige Chance rausspielen.

In der zweiten Halbzeit versuchte Preist durch ein weiteres Tor die Vorentscheidung zu erreichen. Wir hielten dagegen und versuchten zum Ausgleich zu kommen. Preist wurde auf unserer linken Defensivseite immer stärker. Wir bekamen insbesondere Graf nicht mehr in den Griff. In der 53. Minute spielten wir auf Abseits, der Schiri pfiff allerdings nicht. So stand Becker allein vor Bassa und schob erneut am Tor vorbei. Unsere beste Chance hatte in der 59. Minute Dennis, als er einen Kopfball nach Freistoß von Rieu knapp am Tor vorbeisetzte.

In der 75. Minute kombinierte Preist schnell über Graf und Ney auf der linken Seite. Ney zog den Ball von der Grundlinie scharf vor das Tor. Altenhof konnte noch am Torschuss gehindert werden, aber Lichter stand am zweiten Pfosten und schob zum 0:2 ein. Wolfgang brachte Alexander Otten für Axel und Alexander konnte sich gleich mit einem guten Schuss auszeichnen. Endlich gab es auch Arbeit für den Preister Torwart. Er hielt aber sicher. Unsere Mannschaft versuchte weiterhin das Spiel zu drehen. Dafür muss man der Mannschaft ein Kompliment machen. Preist konterte zwar gefährlich, konnte aber keinen Treffer erzielen. Diesmal waren wir an der Reihe. Mo wurde im Strafraum hart angegangen und der Schiri entschied auf Elfmeter. Marcel verwandelte sicher flach in die rechte Ecke zum 1:2. Der Schiedsrichter kündigte 4 Minuten Nachspielzeit an. Wir hatten sogar die Chance zum Ausgleich. Einen Freistoß von Marcel fast von der rechten Torauslinie köpfte Alexander Richtung Tor. Erneut war allerdings der Torwart zur Stelle. Preist rettete so den Vorsprung über die Zeit.