Die geschlossene Mannschaftsleistung des Spiels gegen die SG Südeifel macht Mut für die nächste schwere Aufgabe. Am kommenden Spieltag sind wir bei der SG DIST zu Gast. Unser Gegner ist vielleicht die positive Überraschung der Saison. Nachdem man Ende der letzten Saison sogar nochmals in Bedrängnis geriet, läuft diese Saison überragend. Das Team ist zurzeit Tabellenzweiter. Lediglich zu Hause gegen den Tabellenführer musste die DIST eine Niederlage hinnehmen. In den restlichen Spielen erzielte die Elf fünf Siege und vier Unentschieden. Ein Unentschieden wurde zuletzt zum Standardergebnis. Vier der letzten fünf Partien endeten Remis. Das dürfte auch gegen uns ruhig so bleiben. Mit einem Punktgewinn in Sülm wären wir bereits zufrieden.

Besonders gefährlich sind bei der DIST in dieser Saison zwei Spieler. Der Torjäger der letzten Jahre, Markus Nikolay erzielte bereits 9 Treffer und liegt auf Platz 2 der Torjägerliste. Übertroffen wird er ausgerechnet von einem Mannschaftskameraden. Sascha Schrodt ist mit 11 Treffern zur Zeit der Bomber der Liga. Der Rest der Mannschaft brachte es zusammen gerade mal auf 6 Treffer. Es ist also klar, worauf wir uns in der Defensive konzentrieren müssen. Aber dies ist einfacher gesagt als getan. Markus Nikolay mit seiner Cleverness und Sascha Schrodt mit seiner Geschwindigkeit sind schwierig auszuschalten. Hier ist die ganze Mannschaft defensiv gefragt. Nur mit gegenseitiger Unterstützung und etwas Glück, werden wir unseren Kasten sauber halten können.

Erneut wird sich die Frage stellen, welche Spieler am Sonntag zur Verfügung stehen. Wir verfügen momentan nicht über viele Alternativen. Aber dies hielt uns auch letzten Sonntag nicht vom Punkten ab. Drücken wir die Daumen, dass unser Team an die letzte Leistung anknüpfen kann.