Aufstellung: Daniel – Dennis., Mäckes, Mätty, Axel – Shpend (Franck., 46.), Paddy W., Lukas, Luke (Paddy E., 82.) – Marcel, Moustafa

Tore: 1:0 Moustafa (8.), 1:1 Eric Kandels (30.), 1:2 (46.), 1:3 Marc Schößler (50.), 2:3 Moustafa (91.)

Es war einmal eine Mannschaft aus Metterich Tabellenführer der B-Klasse. Und das Spiel begann wie im Märchen. Rieu und Chrissi mussten verletzungsbedingt passen, dafür kamen Dennis und Luke in die Mannschaft. Wir waren zu Beginn das dominierende Team. Unsere Mannschaft hatte mehr Ballbesitz und versuchte von hinten einen geordneten Spielaufbau.

Sie wurde auch früh belohnt. Mätty schlug einen langen Ball auf die rechte Seite in den Lauf von Mo. Dieser sah wohl, dass der Torwart schlecht postiert war. Er zog zumindest aus mehr als 20 Metern direkt ab. Der Torwart stand zu weit links und der Ball schlug im kurzen rechten Eck zum 1:0 ein.

Nach einer Viertelstunde war das Märchen aber plötzlich vorbei. Eschfeld ging zunehmend aggressiver zu Werke und attackierte uns bereits beim Abwurf oder Abstoß. Unsere Elf verlor jegliche spielerische Linie. Die Fehlpässe häuften sich, im Mittelfeld konnte Eschfeld ungehindert kombinieren. Wir bekamen überhaupt keinen Zugriff mehr und verloren auch die meisten Zweikämpfe. Laufbereitschaft, Einsatzwille und Aggressivität waren die Tugenden, denen wir nichts entgegen zu setzen hatten. Unsere Spieler beschäftigten sich mehr und mehr mit den Schiedsrichterentscheidungen und kommentierten jede Aktion. Jegliche Konzentration auf das eigene Spiel war weg. Eschfeld konnte sich jedoch kaum Chancen erspielen. Ein Fernschuss von Nico Klasen bildete zunächst die einzige gefährliche Torannäherung. Beim Ausgleich mussten wir dann schon kräftig mithelfen. Zunächst gingen auf der linken Seite ohne Abstimmung zwei Spieler in den Zweikampf und wurden mit einem simplen Hackentrick ausgespielt. Dadurch war die ganze Seite offen. Bei der folgenden Flanke behinderten sich erneut zwei Spieler von uns gegenseitig und der Ball ging an beiden vorbei. Hinten stand Eric Kandels, konnte seelenruhig den Ball annehmen und abschließen. Daniel war noch am Ball, konnte den Ausgleich jedoch nicht verhindern.

Mit dem Pausenpfiff gerieten wir in Rückstand. Nach einem Eckball wurde der Ball nicht konsequent geklärt. Eschfeld kam erneut in Ballbesitz, flanke von links und Daniel konnte den Ball nur abklatschen. Wiederum hätte ein Spieler von uns dahinter unbedrängt klären können. So fiel der Ball einem Eschfelder Spieler vor die Füße, der sich bedankte und zur Führung abstaubte.

Auch die Kabinenpredigt von Wolfgang brachte keine Besserung. So folgte in der 50. Minute das 1:3. Marc Schößler war am Strafraum schneller am Ball und verlängerte ihn volley über Daniel hinweg in die lange Ecke.

Unsere Mannschaft versuchte zumindest das Spiel nochmals zu drehen. Eine Attacke an Lukas im Strafraum, die heftig diskutiert wurde, war jedoch die einzig nennenswerte Aktion. Stattdessen sammelten wir fleißig gelbe Karten wegen Meckerei. In der 90. Minute knallte Mätty einen Abpraller nach einer Ecke direkt auf das Tor, traf aber genau den Torwart. In der Nachspielzeit folgte noch ein Angriff über rechts durch Marcel und Axel, der auf Mo passte. Dessen Direktschuss wurde noch abgefälscht und trudelte zum Anschlusstreffer ins Netz. Die verbleibende Spielzeit konnte wir aber nicht mehr nutzen und verloren verdient unser erstes Heimspiel der Saison.