Aufstellung: Daniel – Axel, Mätty, Mäckes, Christian W. (Manuel, 74.) – Lukas, Paddy W., Rieu (Wolfgang, 77.), Luke (Timo, 83.), Chrissi (Timo, 74.) – Thomas

Tore: 0:1 Birkel (55.), 1:1 Eigentor (67.), 2:1 Luke (78.)

Der erste Saisonsieg ist geschafft! Es war knapp und es war kein schönes Spiel, aber unsere Mannschaft hat einen Rückstand in einen Sieg verwandelt. Und damit halten wir Anschluss an Stahl. Wir haben jetzt zudem 3 Punkte Abstand nach unten. Dies ist noch kein Grund zum Jubeln, aber auch nicht zu verachten.

Das Spiel hatte ein sehr schlechtes Niveau. Beide Mannschaften konnten spielerisch nicht überzeugen und kamen meist nur durch Fehler des Gegners zu Torgelegenheiten.

In der Anfangsphase hatten Thomas und Lukas erste Gelegenheiten, bei Stahl besaß Sartisson eine Torchance.

Und dann hatten wir die ultimative Gelegenheit zur Führung. Chrissi war im Strafraum umgestoßen worden und der Schiedsrichter entschied sofort auf Strafstoß. Thomas trat an, setzte den Ball allerdings links am Tor vorbei. Es sollte wahrlich nicht Thomas‘ Spiel werden.

Unser Team zeigte sich geschockt und Stahl wurde stärker. Remche, Müller und Pertsch hatten Torchancen. Daniel im Tor bewies aber seine Klasse und konnte zweimal mit Paraden retten.

Nach der Pause passierte zunächst wenig. Dann folgte eine für das Spiel symptomatische Situation. Mätty verlängerte einen langen Ball völlig unnötig zur Ecke, da niemand gerufen hatte, dass keine Gefahr drohte. Er hätte den Ball problemlos vorbeifliegen lassen können. Dieser Eckball kam in die Mitte. Birkel konnte unbedrängt köpfen, traf den Ball aber nicht richtig. Er flog Richtung Toraus, aber gegen die Beine eines Verteidigers. Dann schaltete Birkel als Erster, traf den Ball aber nur mit der Spitze und der Ball sprang langsam gegen den linken Innenpfosten und dann ins Netz. Daniel kam nicht mehr an die Kugel. Es stand 0:1 und man musste das Schlimmste befürchten.

Wir mussten jetzt natürlich offensiver werden und so boten sich Stahl Konterchancen. In der 60. Minute wäre fast die Entscheidung gefallen. Nach einem Konter über rechts kam der Ball in die Mitte zu Müller. Der zog von der Strafraumgrenze ab und Daniel konnte den Ball mit einer Glanzparade gerade noch an die Latte lenken.

Unser Team konnte sich keine Chancen erspielen und so musste der Gegner helfen. Paddy schlug einen Eckball von rechts vor das Tor. Thomas sprang vorbei und der Ball prallte am zweiten Pfosten Mäckes an die Brust und dann Richtung Tor. Kessler wollte die Situation klären und verlängerte den Ball am Keeper vorbei ins Netz. Der Ausgleich war geschafft. Unsere Elf wollte jetzt den Sieg und spielte weiter nach vorne. Stahl wollte über Konter allerdings ebenfalls das Spiel für sich entscheiden. Es wollten sich aber keine hochkarätigen Chancen mehr ergeben.

20 Meter vor dem Stahler kam Luke in halblinker Position an den Ball. Er kam ins Stolpern und trat im Fallen noch gegen die Kugel. Der Ball flog in hohem Bogen Richtung langes Eck und senkte sich vor der Latte in den Torwinkel. Der Torwart hatte keine Chance und wir waren in Führung.

Der Vorsprung wurde in der hektischen Schlussphase vehement verteidigt und in der Schlussminute köpfte Thomas noch an die Querlatte. Dann war endlich Schluss.