Gegen das Spitzenteam aus Mettendorf zeigte unsere Mannschaft wieder ihre gute Seite. Mettendorf war zwar die dominierende Mannschaft und ging auch in Führung. Unser Team kämpfte aber von der ersten Minute an leidenschaftlich und hielt dagegen. Diese Einstellung wurde dann auch spät belohnt. Mettendorf versäumte die frühe Entscheidung und bekam die späte Quittung. Thomas nutzte einen Fehler der Gästeabwehr und schob zum Ausgleich ein. Dieser Punkt war mit Sicherheit ein Gewinn. Auch für die Moral kann der Punkt gut sein, da man einen Rückstand ausgleichen konnte.

Am Sonntag steht das nächste Auswärtsspiel an. Wir treten bei DIST in Sülm an. In den bisherigen Auswärtsspielen zeigte unsere Mannschaft ihre schlechte Seite. Katastrophale Leistungen führten zu unnötigen Niederlagen. Diese Tendenz gilt es zu wenden. Ähnlich wie zuvor Ferschweiler, hat auch DIST zurzeit einen schlechten Lauf. Nach dem Auftaktsieg gegen Waxweiler reichte es in Echterbach nur zum Unentschieden. Die letzten beiden Partien wurden dann verloren. Und auch hier wieder die Parallele zu Ferschweiler: In Speicher wurde man mit 8:3 abgebürstet. DIST ist allerdings eine Mannschaft mit viel Moral und Willen. Diese Niederlage sitzt tief und man wird alles daransetzen, dies gegen uns wieder wett zu machen. DIST ist uns ohnehin als kampf- und laufstarke Truppe bekannt, die es aber auch versteht, Fußball zu spielen. Dies ist zumindest solange der Fall, wie man sie nicht energisch stört.

Die Vorzeichen für diese Partie sind klar. Es gibt keinen Schönheitspreis, sondern 3 Punkte. Und die wird das kampfstärkere Team einfahren. Wir haben nur eine Chance, wenn wir wie im letzten Spiel von Beginn an aggressiv und laufstark agieren. Einen frühen Rückstand wie in Ferschweiler, gilt es zu vermeiden. Je länger es Unentschieden steht, desto größer werden unsere Chancen. DIST wird im Heimspiel nicht mit einem Punkt zufrieden sein und auf Sieg spielen wollen. Dann hätte man sich für die nächste Zeit aus dem Tabellenkeller verabschiedet. Auf die sich dann öffnenden Räume müssen wir lauern. Wenn wir dann ein wenig Glück haben, können wir etwas mitnehmen. Und mit einem Sieg würden wir DIST sogar überholen. Na ja, Träumen darf man mal. Warten wir die Realität ab.

Anstoß ist am Sonntag, 24.09.17 um 14.30 Uhr in Sülm.