In Alsdorf gelang uns zum Abschluss der Hinrunde der erhoffte Auswärtssieg. Wir waren die überlegene Mannschaft und hatten Chancen, einen noch höheren Sieg zu erzielen. Somit konnten wir erneut beweisen, dass wir absolut ligatauglich sind. Die Punkte helfen uns enorm weiter und mit 15 Punkten aus der Hinrunde sind wir sehr zufrieden. Wenn wir dies auch nur annähernd in der Rückrunde erreichen, gelingt auf alle Fälle der Klassenerhalt.

Vor der Winterpause warten noch schwere Aufgaben auf uns und wir müssen weiter punkten. Am Sonntag fahren wir nach Orenhofen. Die SG Preist ist die Wundertüte der Liga. Als Mitfavorit gestartet, verlor das Team vier der ersten fünf Saisonspiele. Von dieser schlechten Phase konnten auch wir profitieren, als wir zum Ligaauftakt mit unserem Sieg für die erste große Überraschung sorgten. Zur Ehrenrettung der Preister muss man sagen, dass sie arg vom Verletzungspech gebeutelt waren.

Dann hatte sich Preist allerdings gefangen und landete in den folgenden fünf Spielen vier Siege. Da dachte man, jetzt läuft es in Preist. Prompt gab es in den letzten drei Spielen wieder zwei Niederlagen. Am vergangenen Sonntag wurde die Elf in Stahl mit 6:1 abgefertigt. Das war überraschend und sehr bitter. Vor zwei Wochen hatte man selbst noch Alsdorf mit 5:0 nach Hause geschickt. Bei Preist weißt du also nie, was dich erwartet.

Insgesamt erreichte die Mannschaft in der Hinrunde mit jeweils 6 Siegen und Niederlagen sowie einem Unentschieden eine ausgeglichene Bilanz. 5 Siege wurden allerdings auf heimischem Platz erzielt. Und da sind wir auch schon bei der großen Stärke der Mannschaft. Die einzige Heimniederlage gab es gegen den Klassenprimus Schleid am zweiten Spieltag.

Wir können uns also eher auf einen bärenstarken Gegner gefasst machen. Wie im Hinspiel heißt es hier zunächst defensiv gut zu stehen. Preist wird versuchen das Spiel zu machen. Dies wird uns Kontermöglichkeiten eröffnen, die wir dann nutzen müssen.

Das Wetter wird es für beide Mannschaften am Wochenende auch nicht einfacher machen. Beide Teams haben großes spielerisches Potential. Aber ohne Kampf und Einsatz wird bei den Verhältnissen kein Blumentopf zu gewinnen sein. Vielleicht glückt uns ja auch zum Rückrundenauftakt wieder eine Überraschung.

Anstoß ist am Sonntag, 20.11.16 um 14.45 Uhr in Orenhofen Preist.