Unsere Aufstellung:

Domm - Dennis, Lemmes, Mäckes, Franck - Mätty, Paddy, Julian (Andre, 56.), Marcel, Chrissi W. (Timo, 90.) - Thomas

Tore: 1:0 Chrissi (22.), 1:1 Stephan Schwaller (28.), 1:2 Christian Esch (58.), 2:2 Thomas (65.)

Besondere Vorkommnisse: Domm hält Foulelfmeter von Christian Esch (12.)

Wir hatten uns für das Spiel viel vorgenommen, verschliefen aber die Anfangsphase völlig. Ernzen war die spielbestimmende und dominierende Mannschaft, ohne allerdings besonders gefährlich vor unserem Kasten aufzutauchen. Wir schlugen fast nur lange Bälle von hinten raus, die allerdings nahezu alle bei den Ernzenern landeten. Thomas war vorne allein auf weiter Flur und konnte die Bälle nicht behaupten. Da die ersten Kombinationsversuche rasch mit Fehlpässen endeten, versuchten wir es in der Folgezeit nicht mehr. Daher bot sich zu Beginn ein unansehliches Spiel. Aufregung brachte lediglich Schiedsrichter Hilgers ins Spiel, dessen Entscheidungen heftig diskutiert wurden.

Folge unserer Spielweise war bereits in der 12. Minute ein Foulelfmeter gegen unser Team. Zunächst konnten wir einen Ball im Strafraum nicht konsequent klären. Ernzen kam wieder in Ballbesitz. Zunker setzte sich im Strafraum gegen Dennis durch. Dennis griff Zunker an die Schulter und dieser fiel. Den Strafstoß kann man absolut vertreten. Christian Esch trat gegen Domm an. Domm blieb ganz lange stehen und Esch hämmerte schließlich in die Mitte. Domm konnte mit den Beinen klären.

Unsere erste Offensivaktion hatten wir nach einem langen Freistoß von Lemmes. Julian hob den Ball über die Abwehr auf Thomas, dessen Schuss allerdings über das Tor ging (21.) Dies war der Weckruf. Bereits die nächste Aktion brachte die Führung.

Paddy eroberte mit einer beherzten Grätsche im Mittelfeld den Ball. Dieser sprang zu Dennis, der Marcel mit einem langen Ball über die rechte Seite auf die Reise schickte. Von der Torauslinie brachte er den Ball flach nach innen. Chrissi war gestartet und nahm den Ball direkt und verwandelte ihn in die lange Ecke (22.). Dies war aus heiterem Himmel unsere Führung.

Und fast hätten wir direkt nachgelegt. Nach einem langen Freistoß von Paddy stand Thomas am rechten Pfosten und köpfte Richtung Tor. Der hervorragende Torwart Meier-Prümm konnte glänzend parieren (25.).

So überraschend wie die Führung, fiel auch der Ausgleich. In einer harmlos erscheinenden Aktion an der rechten Außenlinie schlug Zunker den Ball einfach hoch in den Strafraum. Unsere Abwehr war nicht im Bilde und der gestartete Schwaller drückte den Ball mit dem Körper in die rechte Ecke. Domm hatte keine Chance (28.).

Nur kurze Zeit später sorgte Schiedsrichter Hilgers für Aufregung. Bei einem Konter war Dennis auf der rechten Seite gestartet und der Pass kam genau in den Lauf. Dennis lief alleine Richtung Tor. Von der Seite kam ein Verteidiger, aber Dennis war vor ihm mit dem Ball. Plötzlich lag Dennis. Die Pfeife blieb stumm. Aus unserer Sicht wurde Dennis klar umgerannt. Dies hätte zwangsläufig Rot bedeuten müssen (31.).

Die letzte Chance des ersten Durchgangs hatten wir in der Nachspielzeit. Paddy war auf links durchgebrochen und flankte in die Mitte. Dennis kam aus dem Rückraum und schoss Esch an. Der Ball prallte zur Seite und wurde nochmals hoch hereingebracht. Am zweiten Pfosten köpfte Thomas aus ganz spitzem Winkel den Ball Richtung Tor. Er flog aber die Linie entlang am Tor vorbei.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war es ein ausgeglichenes Spiel. Chancen konnte sich keine Elf erspielen. So war es ein Fehler unserer Abwehr, der die Ernzener Führung brachte. Esch schlug einen Freistoß aus der eigenen Hälfte lang nach vorne. Unsere Innenverteidiger waren nicht gut postiert und so flog der Ball über sie zum eingewechselten Padilla. Domm kam aus dem Kasten und wollte den Ball vor Padilla erreichen, kam allerdings einen Tick zu spät und rannte ihn um. Der Schiedsrichter entschied zu Recht auf erneuten Strafstoß. Zur Überraschung der Zuschauer trat wiederum Esch an. Er wartete ganz lange auf eine Reaktion von Domm und schoss den Ball dann halblinks unter die Latte (58.).

Ernzen zog sich jetzt komplett zurück und unsere Mannschaft wurde immer offensiver. Ernzen wollte die Entscheidung über Konter erzwingen. So entwickelte sich bis zum Abpfiff ein offener Schlagabtausch, bei dem wir die dominierende Mannschaft waren.

Im Anschluss an einen Eckball brachte Dennis einen Ball von der Außenlinie lang auf den zweiten Pfosten. Chrissi nahm den Ball direkt und der Torwart konnte mit einer Glanzparade den Ball abklatschen (63.).

In der 65. Minute sorgte der Schiedsrichter erneut für Aufregung. Marcel war angespielt worden und ging nach einem Zweikampf zu Boden. Der Schiedsrichter pfiff, verlegte den Tatort aber außerhalb des Strafraums und verzichtete auf eine gelbe Karte. Thomas dachte sich wohl: So gehts nicht. Er nahm Anlauf und schlenzte den Ball in den rechten Winkel zum Ausgleich (65.).

Ernzen blieb über Konter gefährlich und so war es Molitor, der nach einem langen Ball über Mäckes den Schuss aus aussichtsreicher Position verzog (77.).

Die schönste Kombination des Spiels hätte unsere Führung bringen müssen. Domm hatte einen Ball abgefangen und auf Franck geworfen. Die schnelle Passkombination über Andre und Marcel landete bei Thomas, der aus 8 Metern den Ball kurz annahm und abzog. Erneute rettete eine Glanzparade von Meier-Prüm Ernzen vor einem Gegentor (85.).

Auch eine weitere Flanke von Marcel konnte Thomas in der 87. Minute nicht verwandeln. Er traf den Ball nicht voll und der Ball flog am Tor vorbei.

Dann war Schluss. Über die 90 Minuten betrachtet, geht das Unentschieden in Ordnung. Die letzten 20 Minuten waren wir aber die klar bessere Mannschaften. Daher schmerzen die ausgelassenen Chancen doch etwas. Weiterhin sind wir zu Hause ungeschlagen. Nächste Woche geht es zum wichtigen Spiel nach Sülm.