Unsere Aufstellung:

Bassa - Stone, Lämmes, Mäckes, Dennis - Marcel (Miele, 80.), Andre (Mätty, 85.), Paddy, Lukas (Franck, 62.), Chrissi  - Julian

Tore: 1:0 Marcel (44.), 2:0 Marcel (48., Foulelfmeter), 3:0 Mäckes (55.)

Welch ein Abend! Gegen den Meister SG DIST gelang ein hochverdienter 3:0-Sieg und wir gehen in die erneute Relegation.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit enormem kämpferischem und läuferischem Einsatz waren die entscheidenden Punkte für den Sieg. Was sich bereits die letzten Wochen andeutete, zeigt sich am Samstag einmal mehr. Die Mannschaft hat verstanden, dass es nicht nur mit schönem Spiel geht, sondern auch mit den deutschen Tugenden Kampf und Einsatz.

Von der ersten Minute an zeigte unsere Mannschaft, dass sie den Sieg wollte. Es wurde um jeden Ball gekämpft, sich gegenseitig geholfen und der Gegner ständig unter Druck gesetzt. DIST konnte kein kontrolliertes Spiel aufbauen. Da auch DIST sehr aggressiv zu Werke ging, boten sich auch unserer Mannschaft kaum Torgelegenheiten. Wir waren zwar optisch überlegen und überwiegend in Ballbesitz, allerdings ohne zählbaren Erfolg. DIST schenkte das Spiel keineswegs ab. Trainer Claudio Zornio am Rand rief permanent ins Spiel hinein und trieb seine Mannschaft an. Sowohl einige Aktionen der DISTer als auch ein paar Aktionen unserer Spieler waren grenzwertig und übermotiviert. Schiedsrichter Paul Hilgers hatte einige Probleme mit dem Spiel und traf auch ein paar unverständliche Entscheidungen.

Die frühe Chance zur Führung hatte Julian. Bereits in der zweiten Minute stand nach einer Ecke von Andre frei am zweiten Pfosten. Der Ball flog am 5-Meter-Raum durch Freund und Feind. Julian war so überrascht, den Ball noch zu erhalten, dass er leider über das Tor schoss.

Kurz vor der Halbzeit die verdiente Führung. Nach einem langen Einwurf von Dennis nahm Marcel den Ball volley aus 20 Metern und setzte ihn ins linke Toreck. Der Torwart war machtlos. Mit dieser Führung ging es in die Pause.

Kurz nach der Halbzeit fiel das 2:0. Einem zu langen Ball in die Spitze setzte Chrissi nach. Julian Bier wollte den Ball abschirmen und ins Toraus laufen lassen. Chrissi ging um ihn herum und spitzelte den Ball zurück. Dann kam die Grätsche und Chrissi fiel: Elfmeterpfiff. Marcel trat an und traf in die rechte Ecke. Der Torwart hätte den Ball fast gehalten.

Das 3:0 fiel nach einem Freistoß von Andre von links. Mäckes stieg am zweiten Pfosten in gewohnter Manier hoch und drückte den Ball gegen den Lauf des Torwarts in die linke Ecke.

Unsere Mannschaft wurde jetzt zunehmend in die Defensive gedrückt. DIST spielte alles oder nichts und stürmte. Lange Befreiungsschläge unserer Mannschaft waren die Folge. Ein kontrolliertes Aufbauspiel war jetzt eher selten. Dies war aber auch nicht mehr notwendig, denn jetzt galt es die Führung zu verteidigen. Mit Herz wurde gekämpft und DIST kam zu einzelnen Gelegenheiten. Dennis Scholer, Jochen Schilz und Benjamin Göbel hatten gute Gelegenheiten. Sie vergaben jedoch oder Bassa tauchte ab und parierte.

Bollendorf nützte ihr Sieg gegen Kruchten nichts mehr. Ihnen bleibt nur der dritte Rang. Wir gehen in die Relegation. Aus der C1 hat sich Kirchweiler qualifiziert, in der C2 gibt es ein Entscheidungsspiel zwischen Philippsweiler und Duppach. Aus der B1 tritt Brück-Dreis an und aus der B2 Ringhuscheid. Am Montag, dem 23.05.16 erfolgt die Auslosung des Relegationsspielplans.