Unsere Aufstellung:

Bassa - Stone, Lämmes, Mäckes, Paddy (Dennis, 80.) - Marcel, Andre, Kevin, Lukas, Chrissi  - Julian (Miele, 80.)

Tore: 1:0 Kevin (62.), 2:0 Andre (68.), 3:0 Kevin (76..), 4:0 Chrissi (80.)

Gegen Badem III gelang der notwendige Pflichtsieg. Die Mannschaft spielte über die gesamte Spielzeit konzentriert und dominant. Die mangelnde Chancenverwertung in der 1. Halbzeit wurde in der 2. Halbzeit durch die notwendige Effizienz ausgebessert. Da auch Bollendorf seine Aufgabe erfüllte, bleibt es bei dem Kopf-an-Kopf-Rennen um den zweiten Tabellenplatz.

Unsere Mannschaft begann das Spiel mit dem Willen, die notwendigen Punkte einzufahren. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen, lediglich Aktionen in die Spitze gelangen nicht.

So war es Andre, der mit einem Volleyschuss aus 20 Metern nach einem Abpraller die erste Torchance besaß. Sein Ball ging allerdings über das Tor (4.).

Badem gelangen nur wenige Offensivaktionen. Eine der besten Gelegenheiten hatte Robin Widowsky, dessen Schuss von rechts nur knapp am langen Pfosten vorbeistrich (11.).

Bei der nächsten Torchance für unsere Mannschaft waren wir bereits nahe an der Führung. Nach schöner Kombination auf der linken Seite passte Paddy in die Mitte zu Kevin, der mit links den Ball an den linken Pfosten setzte (13.). Nur zwei Minuten später jagte Stone eine Rakete auf das Bademer Tor, bei der ein Abwehrspieler noch den Fuß dazwischen bekam. Bei der daraus resultierenden Ecke konnte Chrissi aus 6 Metern den Ball nicht richtig treffen.

Eine Doppelchance hatten wir auch in der 28. Minute. Nach Flanke von Stone verpassten erst Julian und dann Paddy einen erfolgreichen Abschluss.

Einen indirekten Freistoß wegen gefährlichen Spiels im Strafraum drosch in der 35. Minute Andre an die Latte. Der Ball sprang ins Feld zurück, konnte aber nicht verwertet werden. Es war zum Verzweifeln. Trotz drückender Überlegenheit wollte kein Treffer gelingen. Und es kam fast, wie es in solchen Situationen oft kommt. Plötzlich hatte Badem eine Torchance. Nach einem schönen Konter schoss der Bademer Angreifer von der linken Seite am Tor vorbei.

In der Nachspielzeit fiel dann der erhoffte Treffer. Kevin passte auf Lukas, der den Ball nach innen flankte. Julian schoss den Ball auf das Tor, der Torwart klatschte nur ab und Chrissi stocherte den Ball über die Linie. Der sehr gute Schiedsrichter Daniel Roselieb hatte allerdings ein Foul gesehen und gab den Treffer nicht.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich ein unverändertes Bild. Wir machten das Spiel, Badem war offensiv jetzt überhaupt nicht mehr zu sehen. Chancen konnten wir uns allerdings nicht mehr erspielen. Dann waren wir aber aus dem Nichts gnadenlos effektiv. Fast jeder Schuss wurde zum Treffer. Den Anfang machte Kevin in der 62. Minute. Julian wühlte im Strafraum mit dem Ball am Fuß und es sah schon ein wenig nach Flippern aus, wie der Ball hin und her sprang. Kevin ging dann energisch dazwischen und traf mit einem Schuss aus 7 Metern von der linken Seite ins kurze Eck.

Fast im Gegenzug das einzige Lebenszeichen der Bademer Offensive in der zweiten Halbzeit. Da konnte Bassa seine Fähigkeiten wieder unter Beweis stellen. Eric Simon setzte einen Freistoß von der linken Seite aufs lange Torwarteck. Der flache Ball wäre genau in der Ecke eingeschlagen. Bassa, der sehr weit mittig stand, flog allerdings noch in die Ecke und lenkte den Ball um den Pfosten.

Andre sorgte dann für die Vorentscheidung. Marcel eroberte den Ball im Mittelfeld, eine Passkombination über Paddy, Julian, Chrissi, Lukas landete bei Andre, der den Ball mit einem platzierten Schuss von halbrechts in linke Toreck zirkelte (68.).

Der dritte Treffer resultierte aus einer Ecke von Paddy. Mäckes ging zum Kopfball hoch, wurde allerdings gestört. Badem konnte nicht richtig klären und Kevin beförderte den Ball mit einem akrobatischen Seitfallzieher ins Netz (76.).

Chrissi traf dann noch zum 4:0. Bei seinem Solo von der linken Seite in die Mitte verpasste er mehrere Gelegenheiten zum Schuss. Als es eigentlich bereits zu spät war, schoss der dann trotzdem noch. Sein harmloser Schuss rutschte dem ansonsten guten Bademer Torwart durch die Hände ins Tor (80.).

Nächste Woche steht das letzte Lokalderby in Oberkail an. Auch dort sind drei Punkte Pflicht.