Spielbericht:

Unsere Aufstellung:

Niklas - Lämmes (Stone, 90.), Mätty, Mäckes - Marcel, Andre, Kevin ,Paddy, Lukas, Julian (Franck, 110.), Chrissi (Miele, 60.)

Tore: 1:0 Mäckes (19.), 1:1 Fabian Ewertz (34.), 1:2 Marco Schmitt (38.), 2:2 Julian (41.), im Elfmeterschießen trafen für uns Marcel, Andre und Lukas

Der Platz in Metterich war gut bespielbar. Er war zwar tief und wurde zunehmend holpriger, aber er war nicht matschig. Vielleicht war dies der Grund, dass die meisten Spieler mit "Sambaschläppchen" aufliefen. Richtige Stollen, so wie wir früher gibt es wohl nicht mehr, oder zumindest nicht in bunt (Originalzitat Emmi). Noch ein Zitat von Emmi: Bäj Heids Rud wär kenen von dänen obgelof. Über die Rutschpartien durfte man sich also nicht wundern. Aber es war ja der Platz schuld, nicht der Spieler.

Es war sehr kalt. Dies hielt bestimmt einige Zuschauer vom Besuch ab. So wurde der Pokalknüller vor einer dürftigen Kulisse ausgetragen.

Unsere Mannschaft übernahm von Beginn an das Kommando. Sie war überwiegend in Ballbesitz, konnte sich allerdings kaum gefährlich durchspielen. Bitburg hielt kämpferisch stark dagegen und unterband unser Spiel mit viel Einsatz. Gelegentlich versuchte sich auch Bitburg in Offensivaktionen.

Die erste gute Chance hatte Lukas in der 9. Min., als er aus spitzem Winkel abzog. Der gute Bitburger Torwart Andreas Pax reagierte blitzschnell und konnte den Ball noch zur Ecke abwehren. Dieser Eckball wurde zunächst geklärt, doch im Gegenangriff konnte Paddy den Ball von außen scharf hereinziehen. Julian flog nur knapp an diesem Ball vorbei.

Plötzlich wurde es auch vor unserem Tor gefährlich. Ein harten Fernschuss konnte Niklas nur nach vorne abklatschen. Der heranstürmende Marco Schmitt setzte den Abpraller zum Glück über das Tor.

Das 1:0 war ein wunderschönes Tor von Mäckes. Marcel wurde an der rechten Außenlinie gefoult. Den Freistoß brachte er selbst herein. Mäckes kam mit Anlauf von hinten in den Strafraum und köpfte den Ball aus ca. 14 Metern in den linken Torwinkel. Da gab es nichts zu halten und wir fühlten uns an Cromis Zeiten erinnert.

Dieses Tor gab unserer Mannschaft allerdings keine Sicherheit. Bereits in der Anfangsphase fiel unsere Hintermannschaft durch Fehler auf. Wiederholt wurden Bälle nicht konsequent geklärt und man kam in Zweikämpfen zu spät oder ging nicht mit dem richtigen Biss zu Werke.

Zunächst konnte Marcel noch ein Zeichen setzen. Einen Freistoß aus 25 Metern aus halbrechter Position setzte er leider von außen an das Torgestänge des Winkels (32.).

Fast im Gegenzug wurde unsere Abwehr für ihre Nachlässigkeiten bestraft. Ein Einwurf auf der linken Seite in Höhe des Strafraums kam in die Mitte. Dort konnte Fabian Ewertz noch ohne große Gegenwehr an zwei Gegenspielern vorbeilaufen und unbedrängt aus 6 Metern zum 1:1 einschieben (34.). Da hatte Niklas keine Chance.

Nur vier Minuten später dann sogar der Rückstand. Erneut konnte am Strafraum nicht konsequent geklärt werden. Zwei Bitburger Schüsse konnten noch abgeblockt werden, der dritte Schuss von Marco Schmitt schlug dann unhaltbar ein.

Glücklicherweise kam direkt die Reaktion unserer Mannschaft. Andre passte in die Gasse auf Lukas. Der machte noch einen Schlenker und brachte den Ball dann nach innen. Bitburgs Torwart konnte die Hereingabe nur abklatschen und Julian staubte zum erneuten Ausgleich ab. So ging es in die Pause.

In der 60. Minute musste Chrissi verletzt ausgetauscht werden. Nach einem Zweikampf fiel er unglücklich auf die Schulter und konnte nicht weiterspielen. Für ihn kam Miele ins Spiel.

Viel Aufregung gab es kurze Zeit später. Kevin versenkte den Ball im Tor, dieses wurde aber aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht anerkannt. Dies war allerdings eine grobe Fehlentscheidung. Thomas hatte die Szene gefilmt und konnte dem Schiedsrichter nach dem Spiel den Gegenbeweis zeigen. Dieser entschuldigte sich auch prompt für den Fehler. Auch die Bitburger Spieler gaben direkt zu, dass sie in dieser Situation Glück hatten.

Bei dieser Gelegenheit sei gesagt, dass es ein sehr faires Spiel war, in dem mehrfach auch Spieler Fehlentscheidungen des Schiedsrichters korrigierten.

In der 69. Minute gab es die letzte hochkarätige Chance für unsere Mannschaft. Andre spielte auf rechts in die Gasse auf Kevin. Dieser lief allein auf den Torwart zu, scheiterte jedoch.

Das Spiel lebte anschließend nur noch von der Spannung. Nachdem Fabian Ewertz in der Halbzeit den Platz verlassen hatte, war Bitburg im Angriff harmlos. Sie konnten keine Chancen erspielen. Die Mannschaft beschränkte sich auf den Kampf in der Defensive und konnte immerhin unsere Mannschaft immer wieder stören. So konnten auch wir trotz ständigem Ballbesitz keine hochkarätigen Chancen mehr rausspielen.

Für den ersten Höhepunkt in der Verlängerung sorgte Miele (92.). Eine Hereingabe von Paddy nahm er aus spitzem Winkel akrobatisch mit der Hacke und setzte den Ball an die Latte. Das wäre ein Tor des Monats geworden. Den Abpraller konnte Lukas leider nicht erreichen.

Die endgültige Entscheidung hätte in der 112. Minute fallen können. Paddy wurde im Strafraum klar gefoult und Kevin trat zum Elfmeter an. Den Ball konnte Andreas Pax allerdings großartig abwehren. Er kam auch in einer günstigen Höhe für den Torwart auf die rechte Seite.

Nachdem Bitburg in der allerletzten Minute noch einen langen Ball vor unserem Tor verpasst hatte, ging es in das Elfmeterschießen. Hier sorgte unser Trainer für eine Überraschung. Er schickte Mäckes statt Niklas ins Tor.

Bitburg begann und verwandelte sicher zum 1:0. Marcel konnte direkt zum 1:1 ausgleichen. Den nächsten Bitburger Ball konnte Mäckes halten. Im Gegenzug konnte allerdings auch Andreas Pax den Ball von Paddy parieren. Der nächste Bitburger Schütze setzte den Ball über die Latte und Andre konnte uns in Führung schießen. Bitburg glich zum 2:2 aus. Lukas verwandelte sicher zum 3:2. Nun musste Bitburg treffen. Der Schütze schoss am Tor vorbei und wir stehen im Halbfinale.

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft!!!

Das Halbfinale ist für Ostermontag um 15.00 Uhr angesetzt. Wir haben ein Auswärtsspiel und treten beim Sieger der Partie Büscheich gegen DIST an. Dieses Spiel wird am Mittwoch ausgetragen.