Am Sonntag geht es wieder los. Als erste Pflichtspielaufgabe wartert direkt der Pokalknüller gegen Bitburg II. Wir haben es bereits bis ins Viertelfinale geschafft. Ich kann mich nicht erinnern, ob und wann wir einmal so weit im Pokal gekommen sind. Wenn man schon so weit gekommen ist, möchte man natürlich auch den Rest noch schaffen. Zumal der Pokal nicht unattraktiv ist. Der Sieger spielt im Rheinlandpokal und kann auf ein attraktives Erstrundenlos hoffen. Zudem gibt es auch noch einen Geldpreis zu gewinnen.

Schwierig wird es, da wir uns erst in der 3. Woche der Vorbereitung befinden. Daher ist der Fitnesszustand noch nicht sehr gut. Mit diesem Handicap wird allerdings auch unser Gegner zu kämpfen haben. Unsere beiden Testspiele haben wir verloren. Nach dem klaren 0:4 gegen Herforst, bei dem alleine drei Treffer aus Elfmetern resultierten gab es ein 3:4 gegen Biersdorf, als wir in den letzten Minuten noch eine 3:1-Führung verspielten. Insbesondere im zweiten Spiel hat die Mannschaft in den ersten 60 Minuten allerdings einen hervorragendenn Eindruck hinterlassen und das Spiel dominiert.

Jetzt kommt also Bitburg II. Das Heimspiel in der Meisterschaft konnten wir zu Beginn der Saison klar mit 5:0 gewinnen. Im Rückspiel kurz vor der Winterpause gab es ein 2:2. Nach einer Führung gerieten wir in den letzten Minuten plötzlich mit 2:1 in Rückstand und konnten in letzter Minute noch ausgleichen. Da haben wir bereits gesehen, dass der Gegner nicht zu unterschätzen ist.

Unser Lazarett hat sich in der Winterpause auch etwas gelichtet. Am Sonntag werden lediglich Bassa und Benny fehlen. Hierfür sind allerdings keine Verletzungen verantwortlich. Hinter Niklas steht noch ein Fragezeichen. Ansonsten sollten alle Mann an Bord sein. Personelle Veränderungen im Kader gab es in der Winterpause nicht.

Hoffen wir also auf einen erfolgreichen Start!

Anpfiff ist am Sonntag, 28.02.16 um 14.30 Uhr. Sollten es die Platzbedingungen zulassen, spielen wir in Metterich. Ansonsten findet das Spiel auf dem Hartplatz in Kyllburg statt.